Kontrolrapport

  • Dänisch
  • Englisch
  • Deutsch

Laserschneiden ist ein Verfahren, bei dem ein Produkt aus Plattenmaterial anhand eines Laserstrahls in einer CNC-gesteuerten Maschine ausgeschnitten wird, einem Laserschneider.

Ein Laserschneider kann viele verschiedene Materialien bearbeiten, wie beispielsweise Stahl, Edelstahl, Aluminium und andere Metallen sowie viele nicht-metallische Materialien.

Ein Laserschneider wird direkt anhand einer digitalen Datei (Entwurf) programmiert, und der Wechsel von Linsen läuft sehr schnell. Ein moderner Laserschneider mit hoher Leistung arbeitet sehr schnell und mit hoher Genauigkeit.

KK Metal bietet das Laserschneiden mit automatischer Materialzufuhr. Es bedeutet, dass das Laserschneiden unbemannt verlaufen kann und damit sehr kostengünstig. KK Metal hat langjährige Erfahrungen im Bereich Laserschneiden in allen gängigen Typen von Stahl, rostfreiem/säurefestem Stahl, Aluminium und Metallen in vielen unterschiedlichen Dicken.

Laserschneiden – eine sehr flexible Methode

Laserschneiden ist zweifellos die flexibelste und die am häufigsten angewandte Methode zum Schneiden einer Platte in der Eisen- und Metallindustrie, wenn einzelne Produkte und kleine bis mittlere Serien produziert werden sollen. Als eine relativ neue Technologie entwickelt Laserschneiden sich immer noch schnell. Vor 15-20 Jahren war nur das Schneiden in dünnen Platten möglich, typischerweise bis zu maximal 5-6 mm Stahl, jetzt lässt es sich bis zu 20 mm erledigen.

Ein Laserschneider ist durch die Möglichkeit des Schneidens im Prinzip in jede denkbare Form und sehr schnell im Wechsel gekennzeichnet, sowohl in Bezug auf die Form des Werkstücks als auch auf die Materialart und Dicke.

Sie können grundsätzlich alle Materialien laserschneiden. Allerdings sind nicht alle Materialien gleichermaßen für das Laserschneiden geeignet. Materialien mit hoher Wärmeleitfähigkeit (Aluminium, Kupfer und andere) erfordern mehr Leistung und daher eignen sich starke Materialien wie beispielsweise Stahl für das Schneiden nicht.

Ein Laserschneider wird durch das Einlesen einer digitalen Zeichnung programmiert, oft einer DXF-Datei, in einem zugehörigen Programm, und die Laserschneidbahn und andere Parameter werden anhand der digitalen Zeichnung generiert. Es bedeutet, dass Sie oft durch das Entfalten einer 3D-Zeichnung eine DXF-Datei generieren können. Eine sehr sichere und sehr schnelle Methode, bei der Fehler vermieden werden, und wobei das Programm sich sehr schnell generieren lässt.